Medici-Familientour in Florenz

Höhepunkte

Schwierigkeitsgrad
Einfach
Dauer
3 stunden
Eintrittskarten

Palazzo Vecchio 17.5€ p.P., im Preis der Tour nicht inbegriffen.

Preis
240€
Besuchte Orte / Künstler
  • Palazzo Medici Riccardi (von außen)
  • San Lorenzo-Viertel
  • Palazzo Vecchio
  • Ponte Vecchio
  • Palazzo Pitti (von außen)
Zugang für Behinderte
Ja

Die Medici-Familie und der Palazzo Vecchio: eine private geführte Tour, um eine Geschichte von Macht und Geld zu entdecken

Ein dreistündiger geführter Spaziergang, mit einem Besuch des Palazzo Vecchio zeigt uns die Geschichte der Medici die aus dramatischen Aufstiegen und verheerenden Niedergängen bestand. Tugendhafte Charaktere kollidierten mit unverbesserlichen Sündern in einer epischen Familiengeschichte, die sich mit dem Schicksal einer ganzen Stadt verwebt.

Unsere geführte Tour beginnt vor dem Palazzo Medici Riccardi, der im 15. Jahrhundert als erste Familienresidenz errichtet wurde. Auf dem Weg durch das Viertel San Lorenzo erreichen wir die Piazza del Duomo. Ihr privater Stadtführer wird Ihnen alles über die Beteiligung der Familie am Bau dessen erzählen, was heute noch als ein Wunder der Renaissance-Architektur gilt: die von Brunelleschi entworfene Kuppel.

Folgen Sie Ihrem Guide zum Herzen der politischen Macht der Stadt, der Piazza della Signoria, und betreten Sie den Palazzo Vecchio, als die imposanteste Verherrlichung der Medici-Familie.

Nachdem Sie die älteste Brücke in Florenz, die Ponte Vecchio, überquert haben, endet Ihre private Tour vor dem Dreh- und Angelpunkt des Medici-Ehrgeizes: dem Palazzo Pitti, ihrer letzten Residenz.

Wo alles begann: Palazzo Medici Riccardi

Die Tour beginnt mit diesem Palast, der im 15. Jahrhundert erbaut wurde; der ersten fürstlichen Residenz der Familie sowie dem größten Palazzo, der zu Renaissance-Zeiten in Florenz errichtet wurde. Gebaut von Cosimo dem Älteren, frequentierten den Palast in seiner Zeit die eminentesten Philosophen und Künstler, und er wurde zum wichtigsten Kulturzentrum von Florenz. 

Hier, wo die Renaissance ihren Anfang nahm, gingen Donatello, Botticelli und ein sehr junger Michelangelo ein und aus.

Das Medici-Viertel: San Lorenzo

Die Route führt weiter in das Viertel San Lorenzo, das nur wenige Schritte vom Palast entfernt ist. Zusammen mit Ihrem Stadtführer werden Sie an einer Kirche vorbeigehen, die der Familie als Mausoleum dienen sollte: der Basilika San Lorenzo. Natürlich war der verantwortliche Architekt der Beste überhaupt: Filippo Brunelleschi. Er schuf hier nach den Vorstellungen der Familie ein reines Beispiel für Renaissance-Architektur.

Eine politische Residenz: Palazzo Vecchio

Wenn Sie über die Medici sprechen, müssen Sie den Palazzo Vecchio sehen. Sie zogen 1540,als sie die Macht über Florenz übernahmen, in diesen Palast.

Cosimo der I entschied sich, ihn nach dem Geschmack der Zeit umzugestalten, und Giorgio Vasari, sein Lieblingskünstler und bester Freund, war dafür verantwortlich.

Der Großherzog wollte seine Familie und seine Vorfahren verherrlichen, und aus diesem Grund entschied er, dass jeder Raum einem von ihnen gewidmet sein sollte.

Wir werden den Saal  der Fünfhundert sehen, den Regierungsraum, so genannt, weil man in ihm während der republikanischen Zeit von Florenz 500 Mitglieder des Großen Rates unterbringen konnte. Wir werden das Quartier von Leo dem X. besichtigen, dem ersten Medici-Papst und die Symbole der vier Elemente in Cosimo des I. Räumlichkeiten entdecken. Danach werden wir Eleonora von Toledos, der geliebten Frau des Großherzogs, Zimmerflucht anschauen. Der Besuch des Palastes wird im Raum der geografischen Karten, die nach den faszinierenden Entdeckungen der 1560er Jahre aktualisiert worden waren,  beendet.

Palazzo Pitti, die letzte Medici-Residenz

Eleonora von Toledo kaufte den Pitti-Palast, um 1550 mit der Familie dorthin zu ziehen. Mit wachsender Macht der Medici vergrößerte sich der Palast.

Hier endete die größte Dynastie Europas, und hier endet auch unser geführter Spaziergang.

Wohin ging das ganze Vermögen der Medici, und was geschah nach ihnen? Ihr privater und erfahrener Stadtführer wird Ihnen alles darüber erzählen!

Möchten Sie das Innere des Pitti-Palastes besuchen? Nehmen Sie an unserer speziellen Tour teil!

Andere Touren

Eine dreistündige private Führung, um die internationale Mode und die geschickten florentinischen Handwerker zu entdecken. Ein Spaziergang, aber auch eine Gelegenheit zum Einkaufen, der Sie zu den Museen von Gucci und Ferragamo, zu den renommiertesten Geschäften und in Werkstätten führt, die Sie nicht erwarten würden.
Die Medici-Villen der Toskana sind perfekt erhaltene Juwelen, fernab vom Massentourismus. Zusammen mit Ihrem privaten Führer besuchen Sie zwei historische Renaissance-Residenzen, die Villa La Petraia und die Villa di Poggio a Caiano, die beide der Familie Medici gehörten.
Wenn für Sie Urlaub nicht unbedingt Ruhe bedeutet, wenn Sie neugierig sind, immer auf der Suche nach den verstecktesten Ecken der Städte, die Sie besuchen, dann ist dies die perfekte Tour! Ein dreistündiger Spaziergang, um das Oltrarno zu entdecken und Florenz von oben zu sehen.
Ein dreistündiger Spaziergang, der den Frauen gewidmet ist, die die Geschichte der Stadt geprägt haben. Von der Piazza Pitti bis zur Basilika Santa Maria Novella, wo die prächtige Basilika besucht wird, erzählen wir Geschichten aus dem Mittelalter bis zur heutigen Zeit: Sie handeln von Künstlerinnen, Intellektuellen und mutigen Frauen, die leider oft vergessen wurden.
Mit seinen drei Etagen voller Gemälde, Statuen, prächtiger Möbel und kostbarer Kunstgegenstände ist der Palazzo Pitti das größte historische Gebäude in Florenz. Mit Ihrem Führer verbringen Sie zweieinhalb Stunden in der opulentesten Stadtwohnung der Familie Medici. Am Ende des Besuchs können Sie sich in den Boboli-Gärten entspannen!
Leonardo da Vinci, Künstler, Erfinder, Ingenieur, Botaniker, ist wahrscheinlich die bekannteste Persönlichkeit der Renaissance. Bei diesem ihm gewidmeten Spaziergang werden Sie seinen Spuren folgen und die Reproduktionen seiner zahlreichen Projekte im Interaktiven Leonardo-Museum sehen.